Nervöse Zustände

hi ihrs.
ich hatte es ja versprochen, diesmal fließt nicht wieder soviel wasser den Rhein hinab, bis ich mich das nächste mal zum bloggen niederlasse. ich habe eine frohe botschaft zu verkünden: NEIN ich bin nich schwanger, das überlass ich noch dem rest meiner verwandschaft, eine mini-version von mir wär momentan echt noch zu stressig… aber ich hab eine andere hürde im leben genommen (herrje, wie philosophisch…) ich hab mein studium beendet, sogar erfolgreich!!!
YIIEHAAW, party on. naja nich ganz, ans ende des studiums hat nämlich der große schöpfer die bewerbungen gestellt. oh man, ich hasse es regelrecht, für mich selbst werbung zu machen und es fällt mir unsagbar schwer, mich zwischen all den möglichen worten für die richtigen zu entscheiden. ich mein, da gehts um richtig was, das betrifft meine unmittelbare zukunft. was is, wenn die mich doof finden, und keiner von denen mich einstellen will? außerdem hat der kleine hyper in mir eine völlig neue quelle der panikmache entdeckt. was, wenn ich in meine bewerbungen die falsche addresse bzw. telefonnummern geschrieben habe??? dann könnte es doch sein, dass ich niemals erfahre das einer von denen mich theoretisch sehr gern beschäftigen wollen würde, wenn er/sie nur die möglichkeit dazu hätte… und was, wenn ich aus versehen deren addresse falsch geschrieben hab und die dinger überhaupt nie ankommen… oder der postbeamte, bei dem ich die briefe aufgegeben habe konnte mein gesicht nich ausstehen und hat sie kurzerhand in den nächsten mülleimer geschmissen… AAAAAAAAAHHH ich dreh hier noch durch wie ihr grad selbst lest. ich hasse warten, wenn ich nichmals genau weiß, worauf…
außerdem muss ich auch mal wieder zum zahnarzt, was meiner laune ebenfalls nich zuträglich ist. leben kann schon ganz schön stressig sein, wenn man sich nur genügend in alles reinsteigern kann.
also, dieser hysterische anfall sei mit lieben grüßen an euch alle beendet. machts besser, die gelli


1 Antwort auf “Nervöse Zustände”


  1. 1 bjoerg 12. August 2007 um 4:33 Uhr

    … gruß vom bjoerg (achim’s kollege)

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.